32 x JA zum Geistlichen Wachstum

Hier finden Sie eine Plattform für geistliche Übungen, um selbst Christus im Leben immer ähnlicher zu werden. So wie Jesus es selbst gesagt hat:
Geht nun hin und macht alle Nationen zu Jüngern, und tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes,
und lehrt sie alles zu bewahren, was ich euch geboten habe! (Mt 28)
Bin ich bereit, mich weiter als Jüngerin oder zum Jünger formen zu lassen? Bin ich bereit, weiter zu lernen, zu entdecken und im Herzen zu bewahren, was Christus uns geboten hat?

HIER geht es zu den 32 Aussagen von Jesus Christus, wie er der „Reich Gottes“ sieht. Es ist ihm wichtig, dass wir als seine Jünger mehr und mehr lernen, in diesem „Reich“ – in seiner Vertrauenssphäre und seinen Werten zu leben. Das macht unser Leben reich und gibt Sinn!

Mit diesen 32 Anregungen ist ein geistlicher Übungsweg verbunden: Die Worte von Jesus nicht nur einmal schnell aufnehmen, sondern sie in den Alltag mitnehmen – am besten eine Woche lang. Seine Worte wollen in uns wohnen. Und dabei dürfen wir trainieren, dieses wertvolle Wort auch anzuwenden. Die Fragen auf der Rückseiten der Karten helfen bei diesem Training. Zu diesem Jüngerschaftstraining (man nennt es auch „Heiligung“) schreibt der amerikanische „Philosoph mit Herz“ Dallas Willard:

Das Training wird uns nicht abgenommen
Hier schält sich eine Tatsache heraus, die für unseren Lehrplan zum Erlangen der Christusähnlichkeit entscheidend ist. Das Training, das nötig ist, um unsere grundlegenden Gewohnheiten des Denkens, Fühlens und Handelns zu verändern, wird uns nicht abgenommen. Und doch können wir es nicht alleine tun. Um Erfüllung zu erlangen, muss jedes Leben sich in all seinen Bereiche nach dem ausstrecken, was jenseits von ihm liegt; das gilt auch für unser geistliches Leben.
Jesus hat hierzu den bekannten Satz gesagt: «Ohne mich könnt ihr nichts tun» (Joh 15,5). Allerdings muss man der Ausgewogenheit halber hinzufügen: Wenn wir nichts tun, dann handeln wir auf jeden Fall ohne ihn.
Egal, in welchem Bereich wir etwas üben – wir bekommen es nicht von jemand anderem übertragen, und selten (wenn überhaupt) erhalten wir es einfach so durch göttliche Gnade. Eine andere Person kann nicht an meiner Stelle Spanisch lernen oder Gewichte heben, um meine Muskeln aufzubauen. Und so entwickelt sich auch unser tiefster moralischer Charakter nicht durch etwas, das andere für uns oder mit uns machen. Sie können uns zwar auf verschiedene Weise helfen, aber handeln müssen wir. Und das sollten wir klug und beständig über einen längeren Zeitraum hinweg tun.

Dallas Willard: Gott. Du musst es selbst erleben. Fontis Verlag Basel 2022, Seite 584

Hinweise:
* Die 32 Karten wurden mit kleinen Erklärungen zu Bibeltext und Baummotiv ergänzt. Heimische Bäume können uns zu Bildern für den Alltag werden, wenn wir sie in den Jahreszeiten betrachten und uns an die Inhalte der Bibel erinnern lassen. Diese Erklärungen finden sich auf jeder einzelnen Rückseite im Internet. HIER gibt es sie auch als fortlaufenden Text und HIER in der Variante, ein A5-Heft daraus zu machen.
* HIER geht es auch zu einer PDF- Übersicht der Kartensammlung
* Die klassische, gedruckte Variante als „Quartett“ ist auch in der Geschäftsstelle bestellbar, um die Karten wirklich in der Hand zu halten (Spende von 5 Euro würde die Druckkosten decken).

Einführung zum Gebrauch der Karten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Alle Meldungen

HIER geht es zum Link zur GB-Predigt der Woche – per Lifestream oder Video / Audio – und zum Link des Gespräches

Mitarbeiter oder Mitarbeiterin für Jugend – und Teenagerarbeit gesucht – zur Unterstützung unseresJugendleitungsteams Wir, eine engagierte, lebendige Gemeinde in Braunfels (EmK) bieten

Während des Frühjahrstreffens vom GB-Vorstand in Braunfels wurde im Bundestag am 12.4. dieses Gesetz mit deutlicher Mehrheit entschieden. Wir haben unsere Trauer

Eine der Missionen des Gemeinschaftsbundes ist das persönliche Wachstum von Christen – dass sie Christus immer ähnlicher werden. Petrus beschreibt dieses Ziel

In diesem Jahr ist der gedruckten Newsletter auch eine Klappkarte beigelegt. Gerne können Sie auch (ab 5 Expl) beides in der Geschäftsstelle

Seit Jahren gibt es die „Januartagung“. Erstmals waren 2024 über 40 Leute in Braunfels unter dem Thema „Geisterfüllt und endzeittauglich nachfolgen.“ beisammen.

Region Stuttgart: 11.-13.10. im Credo in Ebersbach/ Fils: „Die Liebe freut sich an der Wahrheit“ – mit Prof. Ralf Frisch Region Nord:

In den Medien wurde der „neue“ Umgang mit homosexuellen Menschen in der weltgrößten Kirche aufmerksam wahrgenommen: Homosexuelle Menschen dürfen gesegnet werden. Der

Zur Zeit wird in der Ökumene über die aktuelle Stellungnahme der Evangelischen Kirche rege diskutiert. Das Magazin „Jesus.de“ gibt HIER einen kleinen

Schreiben Sie uns eine Nachricht