Hauskreis: Das Original bei John Wesley

Bei den Glaubenstagen auf Schwarzenshof im November 2022 hat Dr. Michael Wetzel ( EmK Dittersdorf/Geyer) zu den verschiedenen Formen der Gemeinschaft gesprochen, für die sich John Wesley stark gemacht hat.

Wie manches andere hat er auch den geistlichen Wert der „Kleingruppe“ bei den Herrnhutern kennen gelernt und weiter entwickelt. Unter dem Label „Banden“ oder „Klassen“ trafen sich die frühen Methodisten neben ihrem Kirchgang in den Häusern.

Pastor Wetzel hat nun nach dem originalen Wortlaut bei dem methodistischen Theologen Wilhelm Nast; folgende fünf Elemente eines solchen „Hauskreis“-Abends gefunden:

1 „beständiger Austausch christlicher (persönlicher) Erfahrungen“

2 „gegenseitige Belehrung und Ermahnung, Mitgefühl in Prüfungen, Leiden und Versuchungen“

3 „gegenseitiges Gebet für des Anderen Wohlfahrt“

4 „gegenseitiges Bekennen unserer Fehler“

5 „Hilfe und Beistand im Zeitlichen sowohl als Geistlichen“

Wenn wir diese Impulse in unsere Zeit und unsere Situation übertragen und unsere regelmäßigen, am besten wöchentlichen Gesprächskreise in diese Richtung formen, dann werden wir dabei bestimmt geistliche Kraft spüren – so wie die Methodisten zur Zeit der Erweckung um die Brüder Wesley?

Quelle: Wilhelm Nast, Was ist und will der Methodismus? Cincinnati 1853, Seite 3f.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Alle Meldungen

„Gesehen, getragen, gehalten – auch auf schweren Wegen“  Wenn jemand eine Sache mit Hingabe, mit Passion tut, ist es ihm vermutlich eine

Zum Stand der Dinge – von Dorothea Hinske, Kaiserslautern Alles begann völlig unscheinbar. In Asbury, einer konservativen Universität methodistischer Prägung, müssen die

Unseren aktuellen Newsletter, den ersten nach der Zentralkonferenz unserer Kirche im November, können Sie HIER lesen und unten kommentieren. Diese kleine Zeitung

Nun ist die erste Freizeit des Gemeinschaftsbundes für junge Leute schon Geschichte: Über den Jahreswechsel trafen sich etwa 32 Jugendliche und Mitarbeitende

Ich bin gebeten worden, in diesem Jahr das Amt des Sprechers des Gemeinschaftsbundes in der Evangelisch-methodistischen Kirche zu übernehmen. Ich tue dies

MDR bei der Gemeinde Zeitz

Der MDR war in der „Leuchtturmgemeinde“, die als ganze Gemeinde im Gemeinschaftsbund verankert ist, zu Gast und hat über die Sozialarbeit dort

FAQ nach der Zentralkonferenz

Viele Fragen werden in diesen Tagen nach der ZK unserer Kirche gestellt.Eine dieser Fragen möchte ich hier stellvertretend herausgreifen, weil sie schon

Eine EmKlerin schrieb kurz nach der Entscheidung der ZK vom 25.11.22 – wir geben es hier anonymisiert weiter.„Ich habe entdeckt, dass die

Heute hat die Zentralkonferenz in Chemnitz nach einer langen Aussprache die Ergebnisse des Runden Tisches EINSTIMMIG angenommen. Damit ist der GB mit

Schreiben Sie uns eine Nachricht