Impuls: Gebet für die Ukraine

Liebe Geschwister und Freunde des Gemeinschaftsbundes,

auch von dieser Stelle aus möchten wir euch herzlich ermutigen, im Gebet für die Ukraine einzutreten. Viele
Gebetsaufrufe haben uns in diesen Tagen erreicht, in vielen Gemeinden wird gebetet. Das ist gut!

Der HERR ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten? Der HERR ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte
mir grauen? … wenn sich Krieg wider mich erhebt, so verlasse ich mich auf ihn
.“ Mit diesen Worten aus Ps. 27
bitten wir euch, für die Menschen einzustehen, die von diesem Krieg betroffen sind: Frauen, Kinder und
Flüchtlinge, Soldaten und Zivilisten, Politiker der verschiedenen Länder. In unserer Gemeinde Wetzlar wird es
auch schon sehr konkret: Heute werden die ersten beiden geflüchteten Familien eintreffen und erst einmal in
unserer Kirche unterkommen. Beten wir auch für alle Kontakte, die landauf, landab auf diese Weise entstehen
werden!


Ein Blick in die Offenbarung gibt uns ein realistisches Bild von der Zeit, in der wir leben. In Kap. 6 heißt es:
Wieder erschien ein Pferd. Es war feuerrot. Seinem Reiter wurde ein großes Schwert gegeben, und er bekam die
Macht, den Frieden von der Erde wegzunehmen, so dass die Menschen sich gegenseitig abschlachten würden
.

Genau das müssen Menschen gerade wieder erleiden.
Es ist aber genauso Realität, was einige Verse vorher steht: „Würdig ist das Lamm, / das geopfert worden ist, /
würdig zu empfangen die Macht / und Reichtum und Weisheit, / Stärke und Ehre, / Ruhm und Anbetung!“
Und jedes Geschöpf, das es gibt – im Himmel und auf der Erde, unter der Erde und im Meer – hörte ich
mit einstimmen: „Dem, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamm: / Preis und Ehre, Ruhm und Macht / für
immer und ewig!
“ Die Offenbarung zeigt uns deutlich: In die Finsternisse dieser Welt ist die herrliche
Macht Gottes eingewoben. Beten wir dafür, dass die Betroffenen und auch wir hilflos (aber betend)
Zusehenden immer wieder Spuren dieses Glanzes sehen – um neue Hoffnung zu tanken!

Nutzen wir das Vorrecht des Gebetes, allein, zu zweit, in unseren Gemeinden und darüber hinaus!

Ein sehr gut formuliertes Gebet einer Pastorin aus Großbritannien (vom anderen Ende Europas) findet sich HIER.

Herzliche Grüße aus dem Leitungsteam, Andreas Kraft und Steffen Klug am 2.3.2022

2 Kommentare zu „Impuls: Gebet für die Ukraine“

  1. Gut, beten wir für die Ukraine. Dieses geplagte Land braucht es. Sollten wir aber nicht doch und zuerst um Frieden in der Welt und Frieden als entscheidende Macht für alle Völker und für das Verhältnis zwischen allen Völkern zu beten?
    Matthäus 5,9 spricht von denen, die Frieeden stiften. Das schließt nicht aus, sondern setzt voraus, willig zu sein und fähig zu werden, kriegsbe-
    geisterten Menschen Paroli zu bieten. Frieden stiften heißt, sich nicht länger hilflos nennen.

  2. Vielen Dank für Euren Impuls! Lasst uns über all der Not, der wir handgreiflich entgegen treten dürfen, nicht vergessen, wer der Herr ist. Und das macht die Offenbarung immer wieder deutlich. Ein echtes Trostbuch!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Alle Meldungen

Nun ist die erste Freizeit des Gemeinschaftsbundes für junge Leute schon Geschichte: Über den Jahreswechsel trafen sich etwa 32 Jugendliche und Mitarbeitende

MDR bei der Gemeinde Zeitz

Der MDR war in der „Leuchtturmgemeinde“, die als ganze Gemeinde im Gemeinschaftsbund verankert ist, zu Gast und hat über die Sozialarbeit dort

FAQ nach der Zentralkonferenz

Viele Fragen werden in diesen Tagen nach der ZK unserer Kirche gestellt.Eine dieser Fragen möchte ich hier stellvertretend herausgreifen, weil sie schon

Eine EmKlerin schrieb kurz nach der Entscheidung der ZK vom 25.11.22 – wir geben es hier anonymisiert weiter.„Ich habe entdeckt, dass die

Heute hat die Zentralkonferenz in Chemnitz nach einer langen Aussprache die Ergebnisse des Runden Tisches EINSTIMMIG angenommen. Damit ist der GB mit

Aktueller Flyer des GB

HIER können Sie sich anschauen, welche vier Schwerpunkte derzeit für den Gemeinschaftsbund besonders wichtig sind.

Entdecke… Glaubenstage im CREDO. „Großartig“, „berührender Lobpreis“, „tiefe Gemeinschaft“, „tolles Essen“ – Kommentare von Teilnehmerinnen und Teilnehmern der vom 18. bis 20.

Bild: Bischof Harald Rückert als Moderator und Impulsgeber der ZK. Bildnachweis: Klaus Ulrich Ruof, EmK-Öffentlichkeitsarbeit Wer möchte eine Stunde mit beten und

Das Team von Credo ermöglichte es, auch von zu Hause aus dabei zu sein. Hier findet Ihr die Links: Samstag ab 10.00  mit

Schreiben Sie uns eine Nachricht